Dr. Dirk Bavendamm:
Donald Trump und das Ende des roosevelteischen Zeitalters
>> lesen
Dr. Dirk Bavendamm, am 20. Mai 1938 in Dresden geboren, ist Historiker, Journalist und Buchautor. Er promovierte über "Die Verfassungspolitik des Hamburger Senats 1849/50", arbeitete für "Die Zeit", "Die Welt" und die "Süddeutsche Zeitung". Von 1988 bis 1997 leitete Dr. Bavendamm das Bismarck'sche Archiv in Friedrichsruh. Er lebt in der Nähe von Hamburg.

Anmerkungen zum Vortrag Dr. Dirk Bavendamm:
Donald Trump und das Ende des roosevelteischen Zeitalters,
Vortrag am 18. Mai 2019.
>> hier lesen



Prof. Dr. Wolf Oschlies:
Zum (Nicht)Verhältnis der Tschechen zu Deutschen
>> lesen
Prof. Dr. Wolf Oschlies, 1941 in Königsberg geboren, lehrte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er war u.a. tätig am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studien sowie bei der Stiftung Wissenschaft und Politik. Heute arbeitet er als freier Publizist.




Claus Hörmann:

Das Münchner Abkommen 1938:
Diktat oder Ausgleich? Anmerkungen zu einem strittigen Thema europäischer Geschichte.
>> lesen


Dr. Stefan Scheil:
Geschichtspolitik in Deutschland nach 1945
Zeitgeist und wissenschaftlicher Anspruch.
>> lesen

Die Lebenslügen der Bundesrepublik
"Politisch korrekte Schulbuchpolitik und historische Fakten".
>> lesen


Der nachfolgend abgedruckte Aufsatz von Klaus Hammel stellt die erweiterte Fassung des Manuskripts eines Vortrages dar, der bei der Herbsttagung 2019 der ZFI gehalten werden sollte. Wegen des Ausfalls der Herbsttagung – Verweigerung der entsprechenden Räumlichkeiten durch die Stadt Ingolstadt – konnte dieser Vortrag aber nicht gehalten werden. Wir wollen auf diese Weise den Interessenten der ZFI den Inhalt dennoch zugänglich machen.


Klaus Hammel
Entwicklung des Widerstandes gegen das NS-System –
Eine Betrachtung 75 Jahre nach dem Versuch eines Staatsstreichs am 20. Juli 1944.
>> hier lesen

Klaus Hammel:
Die militärstrategische und politische Lage des Deutschen Reiches im Oktober 1918
>> hier lesen

Zweierlei Recht
Die ungleiche Ahnung von Kriegsverbrechen.
>> hier lesen



Konrad Badenheuer:
„Schutzrecht oder Privileg? Das Nationalitäten- und Volksgruppenrecht“
>> hier lesen

Lautlos abgewickelt
Die Vertriebenen als Opfer deutscher Geschichtspolitik.
>> hier lesen




Prof. Dr. Löw:

Achtung: Geschichtsklitterung
Die Ausgrenzung jüdicher Quellen in der Zeitgeschichtsschreibung.
>> lesen




Rainer Thesen:

Keine Sternstunde des Rechts

Die Nürnberger Prozesse und die Rechtswirklichkeit
>>lesen




Dr. Albrecht Jebens:

Deutschland - Afghanistan
Bleibt die 100jährige Freundschaft bestehen?
>>lesen




Dr. Günter Deschner:

Wir sind Deutsche!
Jüdische Patrioten in Deutschlands Geschichte.
>> lesen



Dr. Mario Kandil:

Die Umerziehung der Deutschen
nach den beiden Weltkriegen.
>> lesen

Anmerkungen zum Vortrag Dr. Mario Kandil:
Die Umerziehung der Deutschen nach den beiden Weltkriegen 1914-18 und 1939-45,
Vortrag am 10. Juni 2017.
>> hier lesen




Prof. Dr. Gebhard Geiger:

Politik und Sicherheit im digitalen Zeitalter:
Deutschlands Herausforderung im modernen Informationskrieg.
>> lesen



Gernot Facius:

Zweierlei Schicksal:
Vertriebene damals, Migranten heute.
>> lesen


(C) ZFI 2021 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken